25.02.2019 12:16 Uhr

Special Olympics Sportspielfest Saarbrücken-Brebach

Am Dienstag (19.02.2019) fand in der Sporthalle Brebach ein Sportspielfest von Special Olympics Saarland statt. Sechs Förderschulen aus dem Saarland nahmen mit insgesamt 120 Schülerinnen und Schülern der Unter- und Mittelstufe teil.

Spielefest 2019

In der Sporthalle in Brebach waren 12 abwechslungsreiche Stationen zum Thema „Nordpol“ vorbereitet. Diese konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler als „Polarforscher“ erkunden. Ein Forscherteam bestand pro Station aus 8-10 Schülerinnen und Schülern. Jedes Team erhielt einen Laufzettel, der an jeder absolvierten Station abgestempelt wurde. An der Station „Schneeblind“ ging es um das Ertasten von Gegenständen. An den Stationen „Schneeballschlacht“, „Eisbombe“, „Eisstockschießen“ und fünf weiteren Stationen drehte sich alles um Koordination und Schnelligkeit. An der „Basisstation“, bei der „Husky Fütterung“ und beim „Angsthasen“ ging es um Geschicklichkeit. An allen Stationen stand der Spaß am gemeinsamen Sport treiben und bewegen im Vordergrund.

Die Stationen wurden von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums am Rotenbühl in Saarbrücken betreut. Außerdem waren drei Freiwillige von der Saarländischen-Sportjugend zur Unterstützung vor Ort.

Auch für das leibliche Wohl der Teilnehmenden war gesorgt, zum Mittagessen gab es Pizza für alle. Zum Abschluss der Veranstaltung bekam jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde. Jede anwesende Förderschulen geistige Entwicklung erhielt einen „Teilnemerbeutel“ mit kleinen Geschenken von der Saarländischen-Sportjugend.

Das Sportspielfest ist ein Wettbewerbsfreies Angebot (WBFA) von Special Olympics Saarland. Zur Teilnahme eingeladen sind die Förderschulen im Saarland, die alle Mitglied von Special Olympics Saarland sind. Zielgruppe der Veranstaltung sind insbesondere Mitglieder, die nicht an regulären Wettbewerben von Special Olympics teilnehmen können.

Sinn und Zweck des WBFA von Special Olympics ist es, Freude an Bewegung und den Sinneserfahrungen des eigenen Körpers zu wecken. Die Teilnahme ist für jedermann möglich und soll für jedes Niveau des Könnens eine bewältigbare Herausforderung darstellen. Durch positive Erfolgserlebnisse beim Absolvieren der vielfältigen Stationen soll Motivation für weitere Bewegung entstehen. Das Angebot ermöglicht allen Menschen mit geistiger Behinderung die Teilnahme an Sportveranstaltungen und wird somit dem Grundsatz von Special Olympics gerecht, jedem Teilnehmenden Freude an Bewegung zu ermöglichen.

Ein Bericht von Julian Mauersberger SOSL

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin