14.04.2016 07:51 Uhr

Special Kids auf Schwimmkurs im Landesverband Special Olympics Sachsen-Anhalt gestartet

Der Auftakt war ein voller Erfolg! „Viele Kinder mit Behinderung und ihre Familien suchen nach Möglichkeiten, das Schwimmen zu erlernen. Unser Angebot ermutigt und befähigt Menschen, Schwimmunterricht für Kinder mit und ohne geistige Behinderung anzubieten.“, betonte Jan Rödel, Geschäftsführer des Landesverbandes Special Olympics Sachsen-Anhalt. Bundesweit erstmalig konnte für knapp 20 Teilnehmer ein Fortbildungsmodul zum Projekt „Special Kids auf Schwimmkurs“ angeboten werden.

Teilnehmer Fortbildungsmodul Special Kids - Foto by: Jessen Mordhorst

Die zweitägige Veranstaltung in der Schwimmhalle Neustadt in Halle (Saale) richtete sich an Sportlehrer an Förderschulen sowie pädagogische Fachkräfte, aber auch an Schwimmtrainer und Übungsleiter. Nach einer einjährigen Pilotphase, die an drei Pilotschulen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen stattfand, wurde das Konzept von Special Kids auf Schwimmkurs erstmalig in der Form einer Fortbildung weitergegeben. Vermittelt wurde den Teilnehmern in Theorie und Praxis das nötige Rüstzeug um Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung einen qualitativ hochwertigen Schwimmunterricht zu bieten. Mit Erfolg, wie Sabine Jördens, eine der zwei Referentinnen vor Ort, resümierte: „Wir haben hier zwei Tage gut und intensiv gearbeitet und einiges vermitteln können. Wir waren positiv überrascht über die guten Vorkenntnisse der Teilnehmer. Trotzdem hat jeder etwas mitnehmen können.“
Mit dem Projekt Special Kids auf Schwimmkurs setzen sich Special Olympics Deutschland, die Sky Stiftung und „…für Kinder e.V.“ seit 2014 dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung einen Schwimmunterricht erhalten, der ihnen die nötige Sicherheit im Umgang mit dem Element Wasser vermittelt. Für das zweite Halbjahr 2016 ist eine weitere Fortbildung bereits in Planung.


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin