02.06.2016 15:38 Uhr

Special Olympics Sachsen-Anhalt in drei Sportarten bei Nationalen Sommerspielen Hannover 2016 vertreten

Sechs Tage vor Beginn der Special Olympics Hannover 2016, der Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, zeigt sich die Ausrichterstadt Hannover bestens vorbereitet. Zu der sportlichen Großveranstaltung werden vom 6. bis 10. Juni 2016 insgesamt 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, darunter 4.800 Athletinnen und Athleten, die in 18 Sportarten und dem Wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen. Sachsen-Anhalt ist den Sportarten Bowling, Reiten und Speedskating vertreten.SOD-Schirmherrin Daniela Schadt eröffnet am 6. Juni die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung

Die Gesprächspartner haben sich nach der Pressekonferenz für ein gemeinsames Gruppenfoto versammelt. (Foto: SOD/Christian Burkert)

Die Gesprächspartner haben sich nach der Pressekonferenz für ein gemeinsames Gruppenfoto versammelt. (Foto: SOD/Christian Burkert)

Die Schirmherrin von Special Olympics Deutschland (SOD), Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, wird die Nationalen Spiele am Abend des 6. Juni 2016 in der TUI-Arena offiziell eröffnen. In Anwesenheit zahlreicher Repräsentanten aus Politik, Sport, Sozialverbänden und Organisationen der Behindertenhilfe werden u.a. Zehnkampf-Olympiazweiter und SOD-Botschafter Frank Busemann und die „Gesichter der Spiele“ - Fußball-Weltmeister Per Mertesacker und die Athleten Laura Hardy und Herbert Krüger - an der Eröffnungsfeier aktiv teilnehmen. Erstmals können sich alle Fans und Interessenten von Special Olympics die Eröffnungsfeier per NDR-Livestream anschauen und an der Special Olympics Atmosphäre teilhaben.

Bevor am Abend des 6. Juni 2016 vor 10.500 Teilnehmern und Gästen in der TUI-Arena das Special Olympics Feuer feierlich entzündet wird, finden in Hannover - am 4. und 6. Juni – noch zwei Fackelläufe statt. Der Lauf am 4. Juni führt von der HDI Arena durch den Sportpark und vorbei am Maschpark zum Kröpcke in der Innenstadt, wo an diesem Tag der Thementag „Hannover alle(s) inklusive Sport“ der Landeshauptstadt Hannover stattfindet. Am 6. Juni 2016 werden Athleten in mehreren Etappen die Fackel zur TUI Arena tragen. 

„Ab kommendem Montag steht unsere Stadt dann eine Woche lang ganz im Zeichen der Special Olympics Hannover 2016. Wir freuen uns riesig darauf!“, so Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok. „Mit viel Engagement und vor allem mit der Unterstützung von vielen Partnerinnen und Partnern sowie einer überwältigenden Zahl von freiwilligen Helferinnen und Helfern haben wir uns vorbereitet. Wir haben in Hannover und der gesamten Region riesengroße Hilfsbereitschaft ausgelöst. Die erfreulich breite Unterstützung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nun können die Gäste kommen. Wir alle wollen gemeinsam ein sportliches Fest feiern und damit gleichzeitig ein Zeichen für Inklusion und uneingeschränkte Teilhabe setzen.“

Die ca. 4.800 Athletinnen und Athleten, unter ihnen auch 351 Unified Partner ohne Behinderung – so viel wie noch nie bei Nationalen Spielen -, werden unter dem Motto „Gemeinsam stark“ ihr Bestes geben. Das inklusive Veranstaltungsmotto wird nicht nur im Sport, sondern in nahezu allen Bereichen der Veranstaltung gelebt. So werden Helferinnen und Helfer mit und ohne geistige Behinderung in mehr als 60 Tandem-Teams gemeinsam in den Bereichen Catering, Siegerehrungen, Information, im Pressezentrum oder als Sportartenhelfer im Wettbewerbsfreien Angebot tätig. Weitere inklusive Projekte und viele Angebote zu Begegnung und Austausch erfüllen das Motto mit Leben. 

„So kurz vor Beginn der Special Olympics Hannover 2016 wird sehr deutlich sichtbar, dass diese Nationalen Spiele ganz im Zeichen der Inklusion stehen“, so Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland. „Das zeigt unter anderem der hohe Grad der Beteiligung an den Angeboten des Special Olympics Unified Sports® mit mehr als 800 Athleten und Unified-Partnern ebenso wie die vielen inklusiven Angebote und Projekte des Rahmenprogramms. Das sehen wir auch an der Art und Weise, wie die Landeshauptstadt die Nationalen Spiele in ihr permanentes Engagement für Inklusion einbezieht, und wie sich die mehr als 2.200 Helferinnen und Helfer in die Veranstaltung einbringen. Wir alle wollen gemeinsam, dass diese Spiele ausstrahlen in den Alltag, dass sie Impulse setzen für das gemeinsame Sporttreiben - und ich bin sicher, dass uns das gemeinsam mit allen Partnern und Unterstützern gelingen wird. Es ist mir ein Bedürfnis, ihnen allen, insbesondere der Ausrichterstadt Hannover, der Region und dem Land Niedersachsen für die großartige Unterstützung und engagierte Vorbereitung zu danken!“

SOD-Athletensprecher und Vizepräsident Mark Solomeyer, der auf der heutigen Pressekonferenz in Hannover verschiedene Sportarten-Regelwerke in Leichter Sprache vorstellte, verweist auf den Aspekt der Selbstbestimmung: „In der kommenden Woche können alle sehen, was Athleten mit geistiger Behinderung leisten können. Auch über den Sport hinaus. Die 23 Athletensprecher vor Ort sind Beispiele dafür. Die Athleten geben mutig ihr Bestes, und sie wollen selbst entscheiden. Das wollen wir allen sagen. Dazu verspreche ich eine Überraschung für die Eröffnungsveranstaltung!“ 

Unterstützt werden die Nationalen Spiele auch durch eine Reihe von Partnern, Förderern, Projektförderern und Unterstützern. So engagieren sich die Premium Partner ABB und Würth wieder stark mit Corporate Volunteers. „In den 16 Jahren Partnerschaft mit Special Olympics Deutschland haben unsere freiwilligen Helfer erkannt, dass gelebte Inklusion ihren Alltag bereichert. Sie übernehmen eine wichtige Multiplikator- und Vorbildfunktion – nicht nur im Unternehmen, sondern auch im privaten Bereich“, sagt Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der ABB AG. 

Premium Partner s.Oliver stattet die insgesamt 2.700 Helfer, Orga-Teams, Kampf- und Schiedsrichter mit Bekleidung aus. Neben dem langjährigen Partner Aktion Mensch engagiert sich REWE als TOP-Förderer mit zahlreichen Projekten, um Aufmerksamkeit zu schaffen und Gelder zu gewinnen. 

Noch nie zuvor war bei Nationalen Spielen mit einem umfangreichen Rahmenprogramm die Chance so groß, die Bevölkerung der Landeshauptstadt und weitere Besucher und Gäste einzubeziehen. Die zentrale Lage des Veranstaltungszentrums im Sportpark Hannover und die Einbettung von Wettbewerben am Kröpcke sowie ein innovatives Fanprogramm der Stadt bieten dafür ideale Voraussetzungen. Neben den traditionellen Bestandteilen wie Eröffnungs- und Abschlussfeier, Familienprogramm, Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®, das tägliche Programm mit Information und Unterhaltung in Olympic Town und die beliebte Athletendisko, gibt es ein eigenes Kulturprogramm der Landeshauptstadt Hannover.

Mit der großen Eröffnungsveranstaltung können dann am 6. Juni 2016 die Nationalen Spiele 2016 beginnen. Opern- und Musicalstar Anna Maria Kaufmann, Botschaftern von Special Olympics Deutschland, hat eigens dafür einen Song komponiert, der an diesem Abend uraufgeführt wird und mit dem sie in das Special Olympics Zeremoniell einbezogen ist. Die sportlichen Wettbewerbe finden vom 7. Juni bis 10. Juni 2016 an insgesamt 20 Sportstätten in Hannover statt. Veranstaltungszentrum ist der Sportpark Hannover. Alle Sportstätten sind für Besucher kostenfrei frei zugänglich.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin