23.06.2021 13:52 Uhr

Projekt "Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken" - 3. BGE Schulung in Quedlinburg

Vom 18. bis 21.05.2021 wurden sieben BGE unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln in Quedlinburg (Harz) geschult.

Die BGE-Gruppe bei einer Übung im Modul Bewegung (Foto: Georg Melzer/SOSA)

Die BGE-Gruppe bei einer Übung im Modul Bewegung (Foto: Georg Melzer/SOSA)

Special Olympics Sachsen-Anhalt engagiert sich als einer von bundesweit fünf teilnehmenden Landesverbänden im Pilotprojekt "Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken (BeuGe)". Das Ziel ist, Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung zu Bewegungs- und Gesundheitsexpertinnen und -experten (BGE) zu schulen. Diese motivieren dann Menschen in ihrem Lebensumfeld zu einer gesunden Lebensweise und führen Angebote zur Gesundheit durch. Trotz der widrigen Umstände durch durch die Corona-Pandemie, die das Jahr 2020 bis jetzt prägten, konnten erfolgreich Projektmaßnahmen umgesetzt werden, wie zum Beispiel die 3. BGE Schulung im Standort Harz.

Ein Dank gilt hier der Lebenshilfe Harzkreis Quedlinburg für die Kooperation und die Durchführung der Veranstaltung auf Basis des Hygiene- und Testkonzepts. Die Teilnehmenden wurden in den Modulen "Einführung, Ernährung, Gesundheit, Bewegung und Praxis" ausgebildet. Neben der Vermittlung von theoretischem Fachwissen wurde auch ein größerer Teil mit kleinen Sportspielen und Übungen für Kraft, Gleichgewicht, Beweglichkeit und Ausdauer zur Kompetenzentwicklung durchgeführt. Beim Thema Ernährung sorgten verschiedene interaktive Spiele und Tests mit echten Lebensmitteln für einen "Aha-Effekt" - gerade bei der Frage, wo sich in unseren Lebensmitteln der Zucker versteckt.

Für die Teilnehmenden und mit Abschluss der Schulung, jetzigen BGE, war es eine gelungene und gewinnbringende Veranstaltung. Den BGE gefiel insbesondere das gemeinsame Miteinander und Voneinander-Lernen. Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie konnten solche Veranstaltungen vorerst nicht stattfinden. Umso schöner für die BGE, mal wieder solch ein gemeinsames Erlebnis zu haben.

Mit dem Gelernten über Gesundheit, Ernährung und Bewegung möchten die BGE anderen Menschen helfen und sie motivieren gesund zu leben. Auch sich selbst mehr zu bewegen und eine gesunde Ernährung einzuhalten, waren die Ergebnisse der 4-tägigen Schulung. Jetzt heißt es, das Gelernte in ihren Lebenswelten "Wohnen" und "Freizeit" anzuwenden. Hierfür sollen sie eigenständig oder mit der Hilfe von Unterstützungspersonen ANgebote zur Gesundheits- und Bewegungsförderung für ihre Mitmenschen planen und durchführen.

Das Projekt wird im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit durch die Bundeszentrale für gesundheitliche AUfklärung (BZgA) im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach §20a SGB V gefördert.

Es werden fortlaufend ehrenamtliche Unterstützungspersonen für die Angebote der BGE gesucht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an beuge(at)sachsen-anhalt.specialolympics.de.

Hintergrund Special Olympics Deutschland

Bereits seit dem Jahr 2004 setzt sich Special Olympics Deutschland über den Sport hinaus mit dem Programm Healthy Athletes für die Verbesserung der Gesundheit und der diesbezüglichen Kompetenzen von Menschen mit geistiger Behinderung ein. Dazu wurden mehr als 53.000 Beratungen und Untersuchungen während nationaler und regionaler Special Olympics Veranstaltungen und - seit einigen Jahren durch die Unterstützung des BMG - auch in Wohneinrichtungen, Werkstätten und Schulen durchgeführt.

Darüber hinaus umfassen die barrierefreien Angebote eine Website und eine Vielzahl von Informationsmaterialien in Leichter Sprache. SOD ist mit den Kompetenzen durch das Gesundheitsprogramm Healthy AThletes ein Partner in der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den Bereichen Gesundheit und Lebensalltag.

Weitere Informationen: www.specialolympics.de/gesundheit

Über das GKV-Bündnis für Gesundheit:

Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkasse zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das Bündnis fördert dabei u. a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche AUfklärung damit beauftragt, die AUfgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen.

Weitere Informationen: www.gkv-buendnis.de

 

 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin