12.11.2021 14:25 Uhr

Tolle Präsenz unserer Athletinnen und Athleten beim Fachtag Barrierefreiheit

Am 21.09.2021 führte das Diakonische Werk Halberstadt einen „Fachtag Barrierefreiheit“ in Halberstadt im Seminarhotel K6 durch. Der Fachtag wurde zum 10. Mal durchgeführt und dieses Jahr lautete das Motto der Veranstaltung: „Wir sind IN. inklusiv. füreinander. miteinander – Halberstadt l(i)ebenswert anders“

Athletensprecher Paul Rürup und Journalistin Isabell Koch

Am 21.09.2021 führte das Diakonische Werk Halberstadt einen Fachtag Barrierefreiheit in Halberstadt im Seminarhotel K6 durch. Der Fachtag wurde zum 10. Mal durchgeführt und dieses Jahr lautete das Motto der Veranstaltung: „Wir sind IN. inklusiv. füreinander. miteinander – Halberstadt l(i)ebenswert anders“. Da wir zeitgleich mit unseren Landesspielen vor Ort waren, waren sich Isabell Koch vom Diakonischen Werk Halberstadt und Susann Albrecht von SOSA schnell einig darindie für den Abschluss des Fachtages geplante Abendveranstaltung gemeinsam durchzuführen.  

Zunächst wurde ein inklusives Moderationsteam gebildet, welches aus Journalistin Julia Bruns und Athlet Paul Rürup vom USV Halle/Lebens(t)raum bestand. Bei einem(digitalen) Vorbereitungstreffen konnten alle Beteiligten sich kennen lernen und einen Regieplan erarbeiten. Vor Ort war es dann klasse, zu sehen, wie souverän Paul mit dem Mikrofon umging und gemeinsam mit Julia Bruns durchs Programm führte. Mit seiner lockeren und unbefangenen Art hat er der Veranstaltung viel Lebhaftigkeit verliehen und großen Anklang beim Publikum gefunden. Paul hatte zudem Gelegenheit, stolz über seine Erfolge und die seiner Teamkameraden in Leichtathletik bei den Landesspielen zu berichtenund seinen zweiten Lieblingssport, das Tanzen, vorzustellen 

Ein weiterer Programmpunkt des Abends war neben künstlerischen Beiträgen und einer in Halberstadt gedrehten Reportage zum Thema Barrierefreiheit die Vorstellung der Arbeit unseres Landesverbandes anhand aktueller Projekte. Jeweils im Tandem – Athlet, bzw. Athletin und Projektmitarbeiter*in – wurden dem Publikum die Projekte „BeuGe“ und „LIVE“ nahegebracht. BeuGe“ und „LIVE“ sind Abkürzungen und stehen für „Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken“ und „Lokal Verein(tes) Inklusives Engagement“.  

Zunächst interviewte Georg Melzer, Projektkoordinator „BeuGe“ den Bewegungs- und Gesundheitsexperten (BGE) Marvin Müller von der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg. Sehr eindrücklich schilderte Marvin seine Beweggründe zur Ausbildung als BGE und berichtete von ersten, erfolgreich durchgeführten Angeboten zur Gesundheitsförderung. Im Anschluss hatte Athletensprecherin Lea Schergun einige Fragen an Ellina Zvigelskaya, Projektkoordinatorin „LIVE“, vorbereitet. Auch dieses Projekt richtet sich an Menschen mit geistiger Behinderung und bietet ab 2022 Fortbildungen zum/zur Teilhabemanager*in an. Beide Projektvorstellungen können Sie sich hier anschauen.  

Alles in allem war es ein gelungener Abend, der zeigte, wie „l(i)ebenswert anders“ öffentliche Veranstaltungen „inklusiv miteinander“ gestaltet werden können – ganz sicher ein Gewinn für alle Beteiligten. Im Namen unserer Athletinnen und Athleten bedanken wir uns bei dem Diakonischen Werk Halberstadt für diese Möglichkeit. 

 

Ein Videomitschnitt kann hier abgerufen werden. 

 

Athletensprecher Paul Rürup und Journalistin Isabell Koch

Georg Melzer, (Projekt Beuge) Lea Schergun (Athletensprecherin), Paul Rülrup (Athletensprecher), Marvin Müller (BGE) und Ellina Zvigelskaya (Projekt LIVE)

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin