Boccia

Beim Boccia, der italienischen Variante des Boule-Spiels, geht es darum, seine eigenen Kugeln möglichst nah an die Zielkugel (Pallino) zu platzieren. Jeder Spieler bzw. jedes Team hat dabei vier Kugeln zur Verfügung. Sind alle Kugeln platziert, erhält der Spieler bzw. das Team Punkte für jene Kugeln, die näher am Pallino liegen als die nächste Kugel des Gegners. Boccia wird als Einzel, Doppel und als Team (vier Spieler pro Team) gespielt und ist daher auch als Unified Sportart geeignet.

Eine Kurzübersicht zur Sportart befindet sich hier: Factsheet Boccia

 

Regelwerk:

Hier finden Sie das ausführliche Regelwerk Boccia.

Kontakt

Photo of Susann  Albrecht
Susann Albrecht Referentin für Inklusion Tel: +49 (0) 177 / 59 60 962
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin