Radsport

Seit über 200 Jahren werden Fahrräder gebaut. Die sportlichen Schwerpunkte sind Ausdauer, Kraftausdauer und taktisches Denken. Der Radsport ist für alle zugänglich. Bei SOD besteht eine Helmpflicht und es gibt Strecken von bis zu 40 Kilometern.

Eine Kurzübersicht zur Sportart befindet sich hier: Factsheet Radsport

 

 

Inklusion beim Radsport:

Im Training und bei Unified-Sports-Wettbewerben können Athletinnen und Athleten und Partnerinnen und Partner gemeinsam auf dem Fahrrad Sport treiben. 

Wettbewerbe:

Wettbewerbe in der Sportart Radsport finden bei Veranstaltungen von Special Olympics Deutschland auf Strecken von 250m bis 40km statt.
Dabei können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Einzelzeitfahren sowie bei Straßenrennen messen.

Neben Sportlerinnen und Sportlern, die sich auf zwei Rädern fortbewegen, nehmen an Special-Olympics-Wettbewerben auch Dreiradfahrerinnen und -fahrer teil.
Beim 2er-Team-Unified-Sports-Straßenrennen kommt ein Athlet mit seinem Partner (oder Athletin mit Partnerin) gemeinsam ins Ziel.
Bei Tandemwettbewerben sitzen Athlet und Partner oder Athletin und Partnerin zusammen auf einem Fahrrad.

Regelwerk:

Hier finden Sie das Regelwerk Radsport, die Veranstaltungsrichtlinien Radfahren und die Anlage zu den Materialien Radsport.
Das Regelwerk Radsport gibt es auch in Leichter Sprache.

Regelwerk Radsport (Stand 08/2020)
Veranstaltungsrichtlinien Radsport (Stand 07/2020)
Anlage Veranstaltungsrichtlinien: Materialien (Stand 07/2020)
Infoblatt Radsport  (Stand 11/2020)

Kontakt

Photo of Susann  Albrecht
Susann Albrecht Referentin für Inklusion Tel: +49 (0) 177 / 59 60 962
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin