Der KKH-Lauf

Mehr als 1 Million Besucher, rund 220.000 Teilnehmer und über 1 Million Euro Spendengelder. Seit 2004 verfolgt der KKH-Lauf einen doppelt guten Zweck: Läufer tun etwas für Ihre Gesundheit und gleichzeitig etwas Gutes. Alle Startgelder gingen 2019 als Spende an Special Olympics Deutschland.

Beim KKH-Lauf steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Es geht nicht um Bestzeiten oder Leistungsdruck. Dies ist einer der Gründe warum die KKH-Läufe und Special Olympics sehr gut zueinander passen. Seit 2019 ist Special Olympics Deutschland e. V. Spendenpartner der KKH-Läufe. Über 19.000 Läuferinnen und Läufer - darunter 80 Special Olympics Athletinnen und Athleten - nahmen im vergangenen Jahr teil und erliefen eine großartige Spendensumme von über 95.000 Euro für SOD.

                         >> Der KKH-Lauf 2020 wurde bundesweit abgesagt. <<

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Coronavirus kann der KKH-Lauf 2020 nicht stattfinden. Für die Athletinnen und Athleten von SOD, die schon auf die Laufveranstaltung hingefiebert und sich vorbereitet haben genauso wie für alle anderen Teilnehmenden eine traurige Nachricht. Aber auch finanziell hat der Ausfall starke Auswirkungen auf die Arbeit von SOD. Die Startgelder, die SOD als Spendengelder erhält, fließen in den weiteren Ausbau der inklusiven Verbandsarbeit, wie beispielsweise des Athletensprecherprogramms und der Erweiterung des Angebots in Leichter Sprache. Die Förderung und Anerkennung der Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung ist Ziel von Special Olympics.

                               Zeige Sportsgeist und unterstütze Special Olympics!

                                                           #GemeinsamStark

                                               Jetzt Spenden! 

 


© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin