Aktuelles

07.03.2017 11:35 Uhr

Langjähriges Sponsoring von Special Olympics Deutschland durch ABB

Seit 17 Jahren wird Special Olympics Deutschland von ABB unterstützt. Und das nicht nur finanziell, sondern auch mit Mitarbeitern vor Ort als Corporate Volunteers.

SOD-Athletensprecher Mark Solomeyer bedankte sich in seiner Begrüßung bei ABB für die langjährige Partnerschaft. (Foto: SOD/David Klein)

SOD-Athletensprecher Mark Solomeyer bedankte sich in seiner Begrüßung bei ABB für die langjährige Partnerschaft. (Foto: SOD/David Klein)

Die Helferinnen und Helfer lassen sich sogar extra für die Veranstaltung beurlauben. „Tatsächlich haben wir für das Corporate Volunteering inzwischen mehr Bewerber als Plätze, so dass wir die Teilnahme auslosen müssen“, erläutert Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender von ABB Deutschland. Die Zusammenarbeit geht auf einen Mitarbeitervorschlag zurück. Nach einer einjährigen Testphase wurde die Unterstützung für gut befunden, und jetzt hält diese Kooperation seit 17 Jahren.

ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen im Bereich der Energie- und Automatisierungstechnik. Die neueste Entwicklung, die hier in Willingen vorgestellt wird, heißt YuMi®. Er ist der erste kollaborative Roboter, der es Mensch und Roboter ermöglicht, in unmittelbarer Nähe zueinander zu arbeiten, ohne Absperrung und Käfig. Er soll überall eingesetzt werden, wo die Arbeit für den Menschen zu gefährlich oder schwer ist - hauptsächlich in der Kleinstteilefertigung.

Was bringt einem Industrieunternehmen, das in mehr als 100 Ländern tätig ist und in Deutschland 10.000 Mitarbeiter beschäftigt, die Zusammenarbeit mit Special Olympics Deutschland? „Keine Frage, natürlich ist für uns die Außenwirkung und die steigende Aufmerksamkeit, die sich durch das Sponsoring auf unser Unternehmen richtet, enorm wichtig. Noch höher zu bewerten ist allerdings die Innenwirkung durch das Corporate Volunteering. Die Motivation und die Identifikation unserer Mitarbeiter mit unserem Unternehmen sind ungemein hoch“, freut sich Hans-Georg Krabbe.

Er selbst will die verbleibende Zeit nutzen, um sich mit seinen geladenen Gästen Wettbewerbe anzusehen und sich bei seinen Mitarbeitern vor Ort für ihren Einsatz zu bedanken. Ob ihm Willingen vor den Nationalen Winterspielen von Special Olympics Deutschland schon ein Begriff war? „Na klar, ich bin Wintersportler und fahre selbst Ski, da sind mir die deutschen Skigebiete bekannt“, lacht Hans-Georg Krabbe und setzt seinen Rundgang mit seiner Kundendelegation fort.

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin