Zum Inhalt springen

Das Wettbewerbsfreie Angebot

Das Wettbewerbsfreie Angebot (WBFA) ist ein wesentlicher Bestandteil von SO-Veranstaltungen und wird mehrheitlich angeboten. Das Ziel von WBFA ist es, Freude an der Bewegung und dem sinnlichen Erleben des eigenen Körpers zu schaffen.

Das Mitmach-Programm bietet allen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in die Veranstaltung zu integrieren und ist auch für Menschen mit Behinderungen offen. Das positive Erfolgserlebnis bei der Ausübung verschiedener Stationen soll Motivation für Weiterbildung schaffen.

Es gibt verschiedene Stationen wie z. B. Riesenmikado, Mensch-ärgere-dich-nicht, Schneeschuhlaufen und ein Kegelparcour. Mit Hilfe des Programms wurde ein Curriculum entwickelt, das allen Menschen mit Behinderung ermöglicht, sich nicht nur regelmäßig zu bewegen, sondern auch an Sportveranstaltungen teilzunehmen, was dem inklusiven Prinzip der Special Olympics Spiele gerecht wird.

Special Olympics leicht erklärt: Wettbewerbsfreies Angebot

Öffnet Video in Overlay

Kontakt:

Johanna Hiendl

Nationale Koordinatorin Wettbewerbsfreies Angebot
johanna.hiendl@specialolympics.de

Anne Breitsprecher

Referentin Sportentwicklung, Wettbewerbe & Sportprojekte
anne.breitsprecher@specialolympics.de
+49 (0)176 / 709 724 62

Mehr zum Special Olympics Sport