Zum Inhalt springen

Schneeschuhlauf bei SOD  

Schneeschuhlauf ist keine olympische Sportart. Jedoch ergänzt sie die Wintersport-Wettbewerbe von Special Olympics sehr gut, da sie für alle Altersgruppen und auch für Athlet*innen mit geringen koordinativen Fähigkeiten gut geeignet ist. 

Über die Sportart

Schneeschuhe sind ein Hilfsmittel zur Fortbewegung in schneereichen Gebieten. Sie verteilen das Gewicht der Person, die sie trägt auf eine größere Fläche und verhindern so das Einsinken im Schnee. Sie werden zum Beispiel beim (Ski-)Bergstein verwendet. Sie bestehen aus Holz, Kunststoff oder Metall und sie werden über Riemen an den eigenen Schuhen befestigt. 

Es gibt Rennen über unterschiedliche Distanzen – für verschiedene Fähigkeiten und Präferenzen der Athlet*innen. Die kürzeste Distanz ist 25 Meter lang und die längste Distanz ist 10 Kilometer lang. Bei den Langstrecken (ab Distanzen über 1600 Meter und mehr), die bei Special Olympics Deutschland erst eingeführt werden, finden die Rennen über abwechslungsreiches Terrain statt, welches auch Steigungen und Gefälle enthält.  

Bei Special Olympics Deutschland werden auch Staffeln und Unified-Staffel über die Distanzen 4x100 Meter und 4x400 Meter angeboten. 

Special Olympics Sportarten leicht erklärt: Schneeschuhlauf

Öffnet Video in Overlay
Nationale Winterspiele 2020 Berchtesgaden, Hohenloipe Scharitzkehl, Schneeschuhlauf auf der Piste an der Hohenloipe Scharitzkehl Teilnehmer der Klassifizierung im 200 m Schneeschuhlaufen. Foto: SOD/ Sarah Rauch

Veranstaltungen Schneeschuhlauf

Neuigkeiten Schneeschuhlauf

keine Nachrichten gefunden!

Schneeschuhlauf in Leichter Sprache

Mach mit oder informiere dich!

Martina Steinhäußer

Nationale Koordinatorin Schneeschuhlauf
martina.steinhaeusser@specialolympics.de
+49 (0)170 4065 221

Sebastian Fabian

Bundestrainer Schnee- & Wassersportarten
sebastian.fabian@specialolympics.de
+49 (0)1573 5155 888

Die Arbeitsgruppe Schneeschuhlauf erreichen Sie unter schneeschuhlauf@specialolympics.de 

Bildergalerie Schneeschuhlauf