Zum Inhalt springen

Special Olympics Deutschland Ethik-Kommission

SOD beachtet die Grundsätze guter Verbandsführung (Good Governance). Den übergeordneten Rahmen bildet das von der Mitgliederversammlung verabschiedete Leitbild. Zudem setzt SOD eine Ethik Kommission ein. 

Die Ethik-Kommission besteht aus drei ehrenamtlichen Mitgliedern, davon ein/eine Vorsitzende/r sowie zwei weitere Mitglieder. Diese werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt. Mindestens ein Mitglied muss die Befähigung zum Richteramt besitzen.

Die Ethik-Kommission berät das Präsidium in Fragen der guten Verbandsführung. Ferner leitet die Ethik-Kommission Untersuchungen bei Anhaltspunkten oder Hinweise auf Verstöße gegen die Grundsätze einer guten Verbandsführung durch Präsidiumsmitglieder, Mitglieder der 33 Gremien, Mitglieder des Teams Special Olympics Deutschland oder durch hauptamtliche Mitarbeiter*innen ein.

Mitglieder der Ethik-Kommission

Vorsitzende: 

Yana Mark 

  • Rechtsanwältin
  • Ehrenamtliche Stadträtin und Fraktionsvorsitzende in Stadtrat Halle (Saale) 
  • Stellv. Bundesvorsitzende Vereinigung LiberalerJuristen e.V.

Mitglied:  

Brigitte Lehnert

  • Langjähriges Mitglied des SOD Präsidiums
  • 2017-2021 Vizepräsidentin SOD
  • Trägerin des Verdienstordens der Bundesrebuplik  Deutschland für das SOD Engagement 
  • Ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte im Amt Geltinger Bucht
  • leitung der SOD Leitbildentwicklung

Mitglied:  

Dr. Bernhard Conrads

  • Bundesgeschäftsführer Bundesvereinigung Lebenshilfe a.D.
  • Gründungsmitglied von Special Olympics in Deutschland
  • Langjähriges Präsidiumsmitglied
  • 2014-2017 1. Vizepräsident SOD
  • Ehrenmitglied von SOD
  • Aktiver Gestalter vielfältiger Inklusionsvorhaben